»WHEW100« geht in die dritte Runde

»WHEW100« geht in die dritte Runde

Dienstag, den 5. April 2016 um 11:00

Am Samstag, den 30. April 2016, startet das Laufevent »WHEW100« zum dritten Mal. Auf Strecken von fünf bis 100 Kilometern kommen Läufer auf der Nordbahntrasse, der schnellsten Strecke Wuppertals, zusammen. Start und Ziel befinden sich wieder am Bahnhof Mirke.

Das Bergische Land grenzt im Norden an das Ruhrgebiet. Als Wiege der Industriekultur verlaufen hier zwischen allen Ortschaften kleine Bahntrassen, auf denen früher bis in die kleinsten Ecken Waren und Rohstoffe transportiert wurden. Viele dieser Bahnen fahren nicht mehr. Aber die Trassen gibt es noch, und die meisten sind zu Wander- und Radwegen umgebaut. So führt auch die Strecke des »WHEW100« über jene alten Bahntrassen und entlang der Ruhr. Von Wuppertal über Sprockhövel, Hattingen, Essen, Heiligenhaus, Velbert, Wülfrath zurück nach Wuppertal — zwei Regionen, sieben Städte, eine Strecke! Fast 20 Vereine und zahlreiche freiwillige Helfer stemmen diese Veranstaltung gemeinsam, Hauptveranstalter ist der MTV 1861 Elberfeld um den Initiator Guido Gallenkamp.

In insgesamt sechs Wettbewerben messen sich die Läufer und Läuferinnen untereinander auf zwei verschiedenen Kursen. Die kurze Strecke befindet sich auf der Nordbahntrasse. Die lange Strecke ist ein großer Rundkurs von 100 Kilometern: über die Nordbahntrasse auf die Kohlenbahn, an die Ruhr und auf die Niederbergbahn. So kommt man ohne große Steigungen von Wuppertal ins Ruhrgebiet und wieder zurück. Hier ein Überblick über die Disziplinen:

Zum Facebook-Event.

Foto: Guido Gallenkamp

von Mario Schroeder