Tunnel Engelnberg wegen Gefährdung gesperrt

Montag, den 22. April 2013 um 5:58

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Tunnel Engelnberg der Nordbahntrasse ist Mitte Februar wegen der Gefahr herunterfallender Eiszapfen gesperrt worden.

Vor einer Wiederfreigabe sollte das Mauerwerk auf evtl. lose Mörtel- und Ziegelstücke abgeklopft werden. Dies hat ein von der Stadt beauftragter Sachverständiger in einem Drittel des Tunnels getan und ist auf Grundlage dieser Arbeit zu dem Schluss gekommen, dass

  1. im Bereich der Portale in begrenztem Umfang Mauerwerksarbeiten durchzuführen sind (Diese Arbeiten sind von uns bereits beauftragt.),
  2. im Innenbereich des Tunnels weitere Untersuchungen notwendig sind,
  3. der Tunnel regelmäßig in monatlichen Abständen durch eine Besichtigung auf gelöste Bereiche zu überprüfen ist.

Die Stadt hat uns am Freitag aufgefordert, ein Gerüst im Tunnel aufzustellen oder eine alternative Maßnahme zur Verkehrssicherung vorzuschlagen.

Wir haben als Alternative Netze vorgeschlagen, die am höchsten Punkte in der Tunnelfirste und an den Seiten rechts und links in rund 4 Metern Höhe befestigt werden sollen, um evtl. herunterfallende Ziegelstücke oder Mörtel aufzufangen. Diese Lösung halten wir für preisgünstiger und genauso gut wie ein Gerüst. Als dauerhafte Lösung schlagen wir immer noch eine Profilblechkonstruktion an der Tunneldecke als Alternative zu einer neuen Spritzbetonierung vor.

Die gute Nachricht: Es wollen weder Stadt noch wir eine Diskussion um die kurzfristige Lösung mittels Gerüst oder Netz führen, die nur Zeit kosten würde, sondern den Tunnel schnellstmöglich wieder öffnen. Es besteht berechtigte Hoffnung, dass dies Anfang Mai erfolgen kann, so dass dann fünf Kilometer nutzbare Trasse von Ottenbruch bis Rott bestehen.

Veranstaltungshinweis: Die Bergische Gartenarche lädt am Samstag, den 27.04.2013, in der Zeit von 11 bis 14 Uhr zur nicht-kommerziellen Pflanzentauschbörse am Bahnhof Loh an der Nordbahntrasse ein. Nur für Hobbygärtner/innen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre WUPPERTALBEWEGUNG  e.V.

von Claus-Jürgen Kaminski