Neuer Hingucker am Haltepunkt Dorp

Neuer Hingucker am Haltepunkt Dorp

Montag, den 13. Oktober 2014 um 6:30

Mit der Gestaltung des Signalhäuschens am ehemaligen Haltepunkt Dorp hat sich Graffiti-Künstler Martin Heuwold einen Traum erfüllt.

Wie einigen bekannt ist, malen Sprayer gerne Züge an. Da er sich der Szene immer noch verbunden fühlt, hat er kurzerhand seinen eigenen Zug geschaffen, um ihn dann persönlich wieder zu besprühen.

Die Aktion polarisiert. Viele Betrachter verstehen sofort den Sinn dahinter und können auch darüber lachen, andere möchten am liebsten die Polizei informieren. Also: Keine Sorge, das überdimensionale „Tag“ auf dem Sambaexpress ist so gewollt – genau wie die unterschiedliche Resonanz darauf!

Foto: privat

von Claus-Jürgen Kaminski