Lärm am Kuhler Viadukt

Lärm am Kuhler Viadukt

Mittwoch, den 15. Oktober 2014 um 16:42

Der Endspurt zur Fertigstellung der Nordbahntrasse führt leider in den nächsten Wochen öfter zu Störungen des Betriebs und zu Belästigungen der Anlieger.

tunnel-engelnberg_update
An den Portalen des Engelnberg-Tunnels werden die Stützmauern saniert.

Auch der Tunnel Engelnberg ist davon betroffen. Aus den angekündigten stundenweisen Sperrungen während der Sanierung der Stützwände werden nun an einigen Tagen Sperrungen von 8 bis 16:30 Uhr. An den Wochenenden sind keine Sperrungen vorgesehen. Angesichts der schweren Steine, die auf die Trasse fallen, ist das nicht zu vermeiden.

Die Anlieger des Kuhler Viadukts werden mit nächtlichem Lärm rechnen müssen. Dazu erklärt die Stadt:

„Im Endspurt der Arbeiten an der Nordbahntrasse ist die Toleranz der Anwohner noch einmal gefragt. Zurzeit läuft auf Hochtouren die Betonierung des großen Kuhler Viaduktes über dem Steinweg. Dienstags und freitags wird der Beton jeweils für einen Sanierungsabschnitt geliefert, und muss dann in mehreren aufeinander folgenden Schritten eingebracht und später geglättet werden. Da dieses Glätten zu einem bestimmten Trocknungszeitpunkt des Betons geschehen muss, können diese Arbeiten bis in die Nacht oder sogar in die frühen Morgenstunden des nächsten Tages dauern – begleitet von einem laufenden Generator, dessen Lärm in der Nachbarschaft am Sedansberg bereits an vergangenen Betoniertagen deutlich zu hören war.“

„Wir bitten die Störung der Nachtruhe zu entschuldigen“, erklärt Projektleiter Rainer Widmann. „Aber der Prozess des Betonierens ist nicht anders zu machen.“ Sein Trost für die Anlieger des Viaduktes: „Nur noch diese und nächste Woche muss dienstags und freitags mit nächtlichem Baulärm gerechnet werden. Dann sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein.“

Wir bitten um Verständnis.

Fotos: Mario Schroeder, Rolf Dellenbusch

von Claus-Jürgen Kaminski